Modularer Spieltisch

... alles rund ums Malen und Basteln
Antworten
Arrkon
Spielt nur gegen bemalte Modelle
Beiträge: 266
Registriert: Di Jan 15, 2013 8:38 pm
Wohnort: Freiburg

Modularer Spieltisch

Beitrag von Arrkon » Di Feb 12, 2013 3:47 pm

Hallo zusammen,

seit das Modulare Spielfeld von GW draussen ist, habe ich mir überlegt, wie man den am besten selber nachbauen kann.

Es gibt mittlerweile einige Foren und Blogs, die sich damit befassen. Da, was ich aber gesehen hatte, entsprach nicht meinen Vorstellungen.
Jetzt habe ich eine Seite gefunden, die sehr stabile Module verspricht.

http://realmsofminiatures.blogspot.de/s ... inate=true

Statt der Klick-Lösung würde ich Magnete einsetzen, den Hügel würde ich so wie bei GW gestalten, dass alle Teile in allen Kombinationen aneinander passen.

Wenn da Interesse besteht, würde ich mich gerne in einer Gruppe hinsetzen und das ausarbeiten. Eine Werkstatt habe ich, und an Werkzeug sollte es auch nicht mangeln.

Für weitere Ideen, Änderungen oder Diskussionen bin ich natürlich offen.

Benutzeravatar
Rabenstein
Hält sich für den fünften Chaosgott
Beiträge: 4730
Registriert: So Mär 05, 2006 8:56 pm
Wohnort: Freiburg

Re: Modularer Spieltisch

Beitrag von Rabenstein » Mi Feb 13, 2013 12:50 pm

Modulare Spieltische finde ich an und für sich ein klasse Sache. Nico hat zwei platten bei sich zuhause stehen, die sind echt super. er die Kanten aber mit Metallplatten verstärkt damit das Styrodur und die Bemalung an der Ecke nicht abblättert. Ich würde gar keine fest Verankerung machen. Wenn du eine große Platte darunter legst, dann halten die von ganz alleine. Und die Verankerung ist gerade in Styrodur immer eine Sollbruchstelle.

Wir hatten die Diskussion auch schon mal im Bezug auf den Club, da finde ich die Lösung aber nicht ideal. Sie nehmen einerseits beim verstauen sehr viel Platz weg und je nach dem wieviel Spiele wir an einem Tag haben, wird dadurch viel Gelände an einem Tisch gebunden. Wenn man mehr einzelne Geländestücke hat, dann lässt sich das Gelände besser verteilen.
Strategie ohne Taktiken ist der langsamste Weg zum Sieg. Taktiken ohne Strategie sind die Geräusche vor Niederlagen. (Sun Tzu)

Arrkon
Spielt nur gegen bemalte Modelle
Beiträge: 266
Registriert: Di Jan 15, 2013 8:38 pm
Wohnort: Freiburg

Re: Modularer Spieltisch

Beitrag von Arrkon » Mi Feb 13, 2013 4:15 pm

Ja, das mit dem Platz kann ein wenig ärgerlich sein, da gebe ich dir recht.
Aber das Gelände an sich wird dadurch nicht beeinträchtigt. Es ist ja nur die Spielplatte, von der ich rede.
Die Module, die hinter dem Link stecken haben eine einfachen Holzrahmen mit einer Styrodurplatte in der Mitte. Im Holz lässen sich die Magnete versenken und da der Rand nicht bemalt ist, blättert auch nix ab. Der Vorteil dabei wäre, dass man z.B. Flüsse oder Krater etc. direkt einarbeiten kann.
Klar ist es einfacher, ein Tuch auf den Tisch oder zwei Platten zu legen, sieht aber nicht so schön aus ;-)

Arrkon
Spielt nur gegen bemalte Modelle
Beiträge: 266
Registriert: Di Jan 15, 2013 8:38 pm
Wohnort: Freiburg

Re: Modularer Spieltisch

Beitrag von Arrkon » Fr Apr 19, 2013 10:02 am

Ich hab mer noch einmal Gedanken über einen modularen Spieltisch gemacht.

Das größte Problem ist die Möglichkeit der Lagerung ohne Beschädigung. Wenn genug Platz da ist, könnte man die Module in einem einfachen, selbstgebauten Regal unterbringen.
Die Modelleisenbahner haben so eine Lösung gefunden:

http://www.nexusboard.net/outbound/?htt ... 8.jpg.html
http://www.nexusboard.net/sitemap/2408/ ... n-t323598/

Zwei gleich große Module werden mit der Oberseite zueinander an den Seiten mit zwei Holzbrettern fixiert. So ist die gestaltete Seite geschützt, und man die einfach transportieren und stapeln.
Wenn man die Seitenteile entsprechend designt, ist das Stapeln auch kein Problem.

Bild

Ich hatte an eine Verbindung der Module mit Magneten gedacht, ich weiss aber nicht, ob die stark genug wären, um auch den Trasport und die Lagerung zu gewährleisten.

Antworten